+100%- Schriftgröße
Start Ausgabe 1/2020 SELLERIE – C’EST LA VIE!

SELLERIE – C’EST LA VIE!

von Nicole Bichler
Für den vollständigen Ausdruck der Seite bitte Option "Hintergrundgrafiken" anklicken
Seite ausdrucken

BEREITS IM ALTERTUM WAR DER SELLERIE ALS HEILPFLANZE BEKANNT, GERIET ALS SOLCHE ABER WIEDER IN VERGESSENHEIT UND TUMMELT SICH SEITHER VOR ALLEM IN GEMÜSESUPPEN. ALS GESUNDE SMOOTHIEZUTAT FEIERTE ER JÜNGST IHR COMEBACK UND WIRD JETZT ALS SUPERFOOD GEHANDELT.

Tatsächlich kann Sellerie mit vielen gesunden Inhaltsstoffen aufwarten: Er enthält Kalium, Kalzium, Phos­phor, Antioxidanzien wie Vitamin C und E sowie das Provitamin A und Vitamine der B-Gruppe. In Smoothies mauserte sich vor allem der Stangensellerie zur Zutat mit Gesundheitspotenzial, der Knollensellerie hingegen profitiert von der heutigen Rückbesinnung auf traditionelles Wurzelgemüse und kommt anstelle von Fleisch auch paniert als Schnitzel auf den Tisch.

Lebenselixier Selleriesaft

Der neue Shootingstar jedoch ist: Selleriesaft. Das giftgrüne Getränk, das man sich am besten selbst frisch im Entsafter herstellt, ist aufgrund der enthaltenen ätherischen Öle allerdings nicht jedermanns Geschmack. Doch insbesondere Menschen mit Herz-Kreislauf-Beschwerden oder entzündlichen Erkrankungen wie Gicht, Rheuma oder Arthritis können im Rahmen einer gesunden Ernährung von Selleriesaft profitieren: Er kann eine blutdrucksenkende, entwässernde, zellschützende und stärkende Wirkung entfalten.

Bildnachweis:
iStockphoto/jenifoto